SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Datenblatt
 
Bearbeitungstiefe
 
Name

Rahn, Johann Rudolf

 
Lebensdaten
* 24.4.1841 Zürich, † 28.4.1912 Zürich
 
Bürgerort
Zürich
 
Staatszugehörigkeit
CH
 
Vitazeile
Kunsthistoriker, Denkmalpfleger und Zeichner. Professor für Kunstgeschichte an der Universität und am Polytechnikum Zürich, Gründerfigur der Kunstgeschichtsforschung und Denkmalpflege in der Schweiz. Architekturzeichnung, Dorf- und Stadtbild, Illustration
 
Tätigkeitsbereiche
Zeichnung, Architektur
 
Lexikonartikel Der 1841 in Zürich geborene Johann Rudolf Rahn, der einer alten Zürcher Zunftmeister- und Ratsherrenfamilie entstammt, verwaist früh und wächst ab 1843 bei der Grossmutter in Winterthur und ab 1844 bei Verwandten in Herisau auf. Dort erhält er seinen ersten Zeichenunterricht durch Johann Jakob [mehr...]

 
 
Bibliografie Literaturauswahl
Nachschlagewerke
 
 
 
Website
 
 
 
Direktlink

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4022834&lng=de

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
 
 
Letzte Änderung
05.07.2016
 
Abtei Muri, 11.9.1859-21.10.1859
Torhalle von Lorsch, 22.4.1864
Selbstbildnis beim Zeichnen vor der Villa Borghese in Rom, 16.10.1866
Avenches, 1870
Das so genannte Kloster in Unter-Schuls, 3.9.1874
Chillon, Hof, 24./25. 9.1886
Klosterkirche Kappel, Chorgestühle, rechte Seite, 8.1889
Castellazzo bei Castasegna Bergell, 1893
Grumarone bei Aquila, Bleniotal, 1898
Kilchberg, 8.9.1902
Ardetz, 1905
Disentis, Stuckfragmente, 24.8.1907
Schänis, Krypta, 27./8.9.1911
Animation anhalten

weitere Werke

 
 
 
 
1841-04-24 Zürich / ZH / CH 1912-04-28 Zürich / ZH / CH Rahn Male Johann Rudolf Rahn, Johann Rudolf