SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Datenblatt
 
Bearbeitungstiefe
 
Name

Wipf, Eva

 
Lebensdaten
* 23.5.1929 Santo Angelo do Paraiso, † 29.7.1978 Brugg
 
Bürgerort
Trüllikon (ZH)
 
Staatszugehörigkeit
CH
 
Vitazeile
Malerin und Objektkünstlerin. Visionäre Landschaften und Assemblage-Schreine mit religiösen Themen
 
Tätigkeitsbereiche
Oelmalerei, Collage, Objektkunst, Assemblage
 
Lexikonartikel Nach der Rückkehr aus Brasilien 1934 verbringt Eva Wipf, älteste Tochter eines Missionars, ihre Jugendjahre in sehr bescheidenen Verhältnissen im Pfarrhaus von Buch, Schaffhausen. 1946 Lehre als Keramikmalerin. Zur selben Zeit beginnt sie autodidaktisch erste Natur- und Landschaftsstudien zu malen. [mehr...]

 
 
Bibliografie Literaturauswahl
Nachschlagewerke
 
 
 
 
Direktlink

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4022755&lng=de

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
Letzte Änderung
05.08.2015
 
Selbstbildnis, 1954
Exvoto-Schrein (Madonna de Laghet), um 1964
Räderwerk, 1964
Ruhmreicher Robotergeneral, 1964/65
Höllentor, 1973-75
Dornenkronenkopf, 1975
Altar für eine Bombe (Zitteraltar), 1976
Ohne Titel (Paradiesbaum), 1977/78
LSD I (Sklaven), ohne Jahr
Napoleon-Roboter, ohne Jahr
Animation anhalten

weitere Werke

 
 
 
 
1929-05-23 Santo Angelo do Paraiso / BR 1978-07-29 Brugg / AG / CH Wipf Female Eva Wipf, Eva