SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Datenblatt
 
Bearbeitungstiefe
 
Name

Wild, Mathias

 
Lebensdaten
* 4.8.1946 Glarus
 
Bürgerort
Schwanden (GL)
 
Staatszugehörigkeit
CH
 
Vitazeile
Maler und Zeichner. Seit 1970 in Deutschland
 
Tätigkeitsbereiche
Malerei, Gouache, Kohlezeichnung, Tuschezeichnung, Aquarell
 
Lexikonartikel 1967–68 besucht Mathias Wild die Malklasse von Franz Fedier an der Allgemeinen Gewerbeschule in Basel. 1968, kurz nach seinem Abschluss, wird ihm das Stipendium der Kiefer-Hablitzel-Stiftung in Bern zugesprochen. 1970 zieht er nach Berlin, wo er seither lebt und arbeitet. Dort sucht er neben der [mehr...]

 
 
Bibliografie Literaturauswahl
Nachschlagewerke
 
 
 
Website
 
 
Direktlink

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4021003&lng=de

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
Letzte Änderung
05.08.2015
 
Stadt III, 1981
Am Wasser, 1987
Ohne Titel (Spiegel), 1991
Ohne Titel (Jüterbog), 1995
Ohne Titel, 1997
Ohne Titel (Gruss nach Polozk), 1997
Ohne Titel (Wienköpfe in Landschaft), 2002
Ohne Titel, 2004
Animation anhalten

weitere Werke

 
 
 
 
1946-08-04 Glarus / GL / CH Wild Male Mathias Wild, Mathias