SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Datenblatt
 
Bearbeitungstiefe
 
Name

Stocker, Hans

 
Namensvariante/n
Stocker, Johannes Emil
 
Lebensdaten
* 28.2.1896 Basel, † 14.1.1983 Basel
 
Bürgerort
Basel
 
Staatszugehörigkeit
CH
 
Vitazeile
Maler. Aquarell, Mosaik und Wandbild. Erneuerer der kirchlichen Kunst in der Schweiz, vor allem der Glasmalerei. Mitbegründer der Gruppe Rot-Blau II und des Salon des Surindépendants in Paris
 
Tätigkeitsbereiche
Glasmalerei, Plakat, Malerei, Holzschnitt, Mosaik, Aquarell, Zeichnung, Kunst am Bau, Kunst im öffentlichen Raum, Illustration, Wandbild, Glasfenster, Tapisserie, Briefmarken, Lithographie
 
Lexikonartikel Hans Stocker wächst als Sohn eines Gärtners, der später als Eisenbahnbeamter arbeitet, mit dem als Maler unter dem Namen Coghuf bekannt gewordenen jüngeren Bruder Ernst und drei weiteren Geschwistern in Basel auf. 1911 Lehre als Kunstschlosser an der Allgemeinen Gewerbeschule Basel, wo Stocker ab [mehr...]

 
 
Bibliografie Literaturauswahl
Nachschlagewerke
 
 
 
 
Direktlink

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4001689&lng=de

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
 
 
Letzte Änderung
23.04.2015
 
Selbstportrait, 1919
Città morta, Positano, 1924
Bordellstrasse (Tunesien), 1925
Maternité, 1929
Parisienne, 1930
Stillleben mit Flasche und Früchten, 1947
La joie de vivre, 1948
Ichtus, 1951
Vision Bruder Klaus, 1956
Steinbruch Costa Brava, 1957
Wald von Fontainebleau, 1961
Animation anhalten

weitere Werke

 
 
 
 
Stocker, Johannes Emil 1896-02-28 Basel / BS / CH 1983-01-14 Basel / BS / CH Stocker Male Johannes Emil Stocker, Hans