SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Datenblatt
 
Bearbeitungstiefe
 
Name

Mangold, Burkhard

 
Lebensdaten
* 10.9.1873 Basel, † 17.10.1950 Basel
 
Bürgerort
Basel
 
Staatszugehörigkeit
CH
 
Vitazeile
Plakatgestalter, Maler, Grafiker und Glasmaler. Wandmalereien. Pionier der Schweizer Plakatkunst
 
Tätigkeitsbereiche
Malerei, Glasmalerei, Buch, Illustration, Grafik, Plakat
 
Lexikonartikel Burkhard Mangold wächst in Basel auf. Nachdem er die Oberschule vorzeitig abgebrochen hat, beginnt er 1889 eine vierjährige Ausbildung an der Allgemeinen Gewerbeschule Basel bei Fritz Schider. 1890–93 absolviert Mangold zudem eine Lehre als Dekorationsmaler. 1894 reist er nach Paris und ist [mehr...]

 
 
Bibliografie Literaturauswahl
Nachschlagewerke
 
 
 
Website
 
 
Direktlink

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4000064&lng=de

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
 
 
Letzte Änderung
23.04.2015
 
Das Fähnlein der sieben Aufrechten, 1904
Schuttabfuhr auf der Seine, 1906
Birsigtalbahn Basel Rodersdorf, um 1910
Trousseaux et Layettes Zuberbühler & Cie., 1912
Was rennt das Volk, was wälzt's sich dort zu dem Paradeplatze fort?, 1913
Winter in Davos, 1914
Weingartner Konzerte mit der grossherzogl. hess. Hofkapelle Darmstadt 22.-29. März 1917, 1917
Frühlingslandschaft, 1939
Animation anhalten

weitere Werke

 
 
 
 
1873-09-10 Basel / BS / CH 1950-10-17 Basel / BS / CH Mangold Male Burkhard Mangold, Burkhard